Was man von Musil über das Internet lernen kann

Zur geflissentlichen Erinnerung:

Wie man sich (prinzipiell) wider (jede) Informationsüberflutung (z.B. im Tollhaus Internet) wappnen kann, hat General Stumm von Bordwehr schon vor langer Zeit von einem Bibliothekar gelernt:

Sie wollen also wissen, wieso ich jedes Buch kenne? Das kann ich ihnen nun allerdings sagen: Weil ich keines lese! […] Wer sich auf den Inhalt einläßt, ist als Bibliothekar verloren.

Hoffentlich liest man Musil noch im Deutschunterricht.

Quelle:

Musil, Robert (1931): Der Mann ohne Eigenschaften. Band I. reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1990 (=Rowohlt Jahrhundert, Band 1). Hier S. 462.